Sail away!

Es war kein leichter Segeltörn als die Anfrage für die 32,5m Sportsegelyacht Ribelle bei der Bernd Kußmaul GmbH eintraf.

Die Anforderungen waren vergleichbar mit den Bedingungen auf hoher See: Anspruchsvoll, knifflig aber dennoch äußerst reizvoll. Die Herausforderung: Alle metallischen Zierteile der Superyacht so zu beschichten, dass eine verspiegelte Kupfer-Oberfläche mit entsprechendem Glanz entsteht. Zusätzlich musste man einen Lack finden, der die Wertigkeit der einzigartigen Oberfläche transportiert und dennoch vor den Gegebenheiten des Wassers schützt. Im Detail, einen Lack finden, der UV- und salzwasserbeständig ist.

Bei der Umsetzung spielten auch die vorgegebenen Designaspekte von Interior Designer Rémi Tessier eine wichtige Rolle. Die Highlights: Eine außergewöhnliche, mehr geschwungen-organische Formensprache mit durchdachtem Material-Ensemble aus mattem und hochglänzendem Teak. Bei entsprechendem Lichteinfall vollzieht sich aus der Komposition brauner Holztönen in Kombination mit hellen Polsterflächen sowie glänzenden Kupferoberflächen ein unvergleichbares Farbspiel. Dem Betrachter bietet sich ein überwältigender Anblick!

previous arrow
next arrow
Slider

In Zusammenarbeit mit List GC, die für das komplette Interieur für die insgesamt 128m² zuständig waren, legte die Kussmaul-Crew innerhalb kürzester Zeit ein genehmigungsfähiges Muster vor, welche bei allen Beteiligten großartig ankam. Danach ging es direkt an die Umsetzung, denn der Zeitplan war eng gestrickt.

In der Summe wurden über 500 verschiedene Zierteile – von kleinen Handläufen über Waschbecken bis hin zu drei Meter langen Verblendungen für die Decke des Hauptsalons – von Hand poliert und anschließend galvanisiert um einen perfekten Hochglanz zu erzielen. Nach dem Galvanisieren mussten die Bauteile auf direktem Weg weiter zum Lackieren, da Kupfer sofort mit Sauerstoff reagiert und oxidiert. Beim abschließenden Lackfinish per Hand lag der Fokus darauf den Lack so zu schleifen, dass die Bauteile nicht zerstört werden.

“Schiff Ahoi“ – Die Kussmaul-Crew glänzte bei diesem Projekt mit exzellenter Teamarbeit gepaart mit einer detaillierten Planungs- und Durchführungsphase, welche den Zeitplan des gesamten Projekts zu keinem Zeitpunkt gefährden ließ. Somit konnte ein tolles und spannendes Projekt mithilfe der Bernd Kußmaul GmbH erfolgreich realisiert und veredelt werden. Die herausragende Arbeit aller Beteiligten fand in den letzten beide Jahren noch einmal eine große Bestätigung. So wurde das Design der Ribelle mit gleich zwei bedeutenden Awards ausgezeichnet:

2018 – Best Exterior Design Award & Finest New Superyacht
2019 – Boat International Design & Innovation Award

Voller Stolz blickt die Bernd Kußmaul GmbH auf das Projekt zurück und bedankt sich sowohl bei List GC als auch bei Designer Rémi Tessier für die tolle Zusammenarbeit.